Das Obere Belvedere in Wien: 
Eine Oase für den Geist

Authorphoto-Sheila.jpg

© By Sheila 

Es war einer dieser Tage: Grau, stressig und ich nicht gerade inspiriert, obwohl ich noch einiges an kreativer Arbeit zu erledigen hatte. Ein guter Zeitpunkt also, um eine Pause einzulegen und durch die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten des Oberen Belvedere in Wien zu spazieren: Ein kurzer Ausflug in diese wunderschönen Kulturschatz in Wien- und einen meiner liebsten Rückzugsorte.

Zu den Dingen, die ich an Wien liebe, gehören die leistbaren Jahreskarten für Museen. Als Studentin kann ich mich überhaupt glücklich schätzen- Jahreskarten sind für mich um etwa 30 Euro zu haben. Auch im Belvedere bin ich Mitglied der „Freunde des Belvedere“, was für mein Studium der Kunstgeschichte überaus nützlich ist. Aber es ist mehr als das, denn ich glaube: Eines der schönsten Geschenke, die wir uns machen können, ist Zeit umgeben von Schönheit zu verbringen, ohne Hintergedanken und Zwang. Ein bisschen in Kunst und den eigenen Gedanken zu schwelgen. Und einer der Orte in Wien, die sich dafür besonders gut eignen, ist das Obere Belvedere.

Taleslikeart.com walking through the Upper Belvedere in Vienna.
Ein kleiner Spaziergang durch das Obere Belvedere in Wien.

Das Obere Belvedere  hatte zu Lebzeiten des Erbauers Prinz Eugen von Savoyen primär die Aufgabe der Repräsentation. Ab dem letzten Viertel der 1770er Jahre war hier die öffentlich zugängliche kaiserliche Gemäldegalerie untergebracht. Heute beherbergt dieser Kulturschatz neben wechselnden Ausstellungen auch den berühmten Kuss von Gustav Klimt und umfangreiche Sammlungen. Die hier permanent ausgestellten Werke reichen vom Mittelalter bis zur Gegenwartskunst. Eines meiner Lieblingsbilder zeigt übrigens Kaiserin Maria Theresia bei der Inspektion von Truppen in Wiener Neustadt. Ich mag diesen Einblick in ihren kaiserlichen Alltag, fernab der offiziellen Portraits als Herrscherin. Aber das sei nur nebenbei gesagt.

Empress Maria Theresia inspecting troops. Painting located at Upper Belvedere Vienna.
Kaiserin Maria Theresia bei der Truppeninspektion mit ihren Kindern.

Ich habe mir also eine kleine Auszeit vom Arbeitsstress und einen Spaziergang durch die Schönheit hier gegönnt. Er hat Wunder gewirkt, wie immer. Die Architektur (die Prunkstiege allein) und die Helligkeit, die durch die hohen Fenster in die stuckverzierten Räume des Oberen Belvedere fallen, waren Balsam für meine Seele. An diesem Tag hat mich die Skulptur „Amor und Psyche“ von Theodor Friedl angezogen, ich bin bei ihr geblieben und habe geträumt. Nur so. Über das Leben und die Liebe. Genau richtig, um runterzukommen von meinem Alltagsstress. Danach hatte ich endlich die Energie, um den perfekten Plan für meine erste Reise für taleslikeart.com zu organisieren: Auf nach Rom.  

Cupid and Psyche Upper Belvedere Vienna
Skulptur "Amor und Psyche" von Theodor Friedl.
The magnificent Grand Staircase at the Upper Belvedere in Vienna.
Zum Staunen und Schwelgen: Die Prunkstiege im Oberen Belvedere in Wien.

Bis zum nächsten Beitrag…

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar