Weimar: Die berühmte
Anna Amalia Bibliothek

Authorphoto-Sheila.jpg

© By Sheila 

Es ist immer wieder eine Wonne, das Werk einer unkonventionellen Frau zu betrachten: Bis heute gilt Weimar als Zentrum der Kultur und beherbergt eine berühmte Bibliothek. Maßgeblich daran beteiligt war eine starke Frau, die Konventionen brach und Kultur brachte: Herzogin Anna Amalia von Braunschweig-Wolfenbüttel.

The splendid Rococo style of one of the bookshelves at the Anna Amalia library in Weimar.
Ein Platz zum Träumen: Die Anna Amalia Bibliothek in Weimar.

Wir befinden uns in Weimar, einem malerischen Städtchen im Zentrum Deutschlands. Die Straßen sind von Werbungen und Einladungen gesäumt- für Konzerte und Abschlussabende der lokalen Musikhochschulen. Kunst und Kultur, wohin man sieht. Vergleichen wir diesen Ort mit einem Garten, sind die heutigen Klänge der Musik allerdings nur mehr dekorative Zierpflanzen darin. Zu Blütezeiten werkten und prägten hier Persönlichkeiten wie Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und viele mehr.

Enjoying a cup of coffee outside an old coffeehouse in Weimar.
Cheers to this beautiful town!

Aber nun zur Herzogin selbst und ihrem großartigsten Vermächtnis: Die Anna Amalia Bibliothek. Situiert am Platz der Demokratie in Weimar, ist sie eine der schönsten Bibliotheken, die ich je betreten durfte. Der goldene Geist und die Sinnlichkeit dieser gebildeten Frau sind in die Gestaltung miteingeflossen: Den Rokokosaal in zartem Blau zieren goldene Verzierungen, Kapitelle und die für den Rokokostil typischen Rocaille Elemente.

Atemberaubend: Das Herz der Anna Amalia Bibliothek in Weimar.

Seit 1998 gehört die Herzogin Anna Amalia Bibliothek zum Welterbe der UNESCO.  Sie ist Teil des Ensembles „Klassisches Weimar“. Das sind elf historische Orte, die mit der kulturellen Blüte Weimars im 18. Und 19. Jahrhundert verknüpft sind. Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist eine Forschungsbibliothek für Literatur- und Kulturgeschichte mit besonderem Schwerpunkt auf der deutschen Literatur von der Aufklärung bis zur Spätromantik. Sie umfasst bis heute eine Million Bände aus dem 9.-bis 21. Jahrhundert. Atemberaubend, nicht wahr?

One of the corridors of the famous library, lined with book shelves and busts of famous thinkers.
Einer der Korridore der Bibliothek, gesäumt von brillanten Köpfen.

Gehen wir ein paar Schritte durch den diesen rechteckigen Saal mit einem ovalen Innenraum, wandert unser Blick zur Decke: Der Lorbeerbekränzte Jüngling, der „Genius des Ruhms“ (nach einem Gemälde von Carracci) zeigt sich oben in der Öffnung. Und überall treffen wir auf Portraits und Köpfe von Dichtern, Forschern, Wissenschaftlern und Förderern der Künste. Über allem aber schwebt Anna Amalias Geist. Und wir schweben mit.

The "Genius of Glory" after a painting by Carracci shows up on the ceiling of the Anna Amalia Library.
Der Genius des Ruhms nach Annibale Carracci.
Decorative statues at the Anna Amalia Library in Weimar.
The Pavement of Weimar, world famous cultural center and former home of great thinkers and artists.
Weimar, es war mir ein Fest- wir sehen uns bald wieder!

Bis zum nächsten Beitrag…

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar